27 Dec 2014

Dark Elements 2 - Eiskalte Sehnsucht

Dark Elements - Eiskalte Sehnsucht

Achtung, dieses Buch erscheint auf Deutsch voraussichtlich erst am 10.08.2015

Autor: Jennifer L. Armentrout
Verlag: MIRA Taschenbuch
Seitenzahl: 457 Seiten (in der englischen Version)
Band: 2 von 3

Inhalt:
Hier mal eine frei von mir übersetzte Version der englischen Inhaltsangabe. Manchmal halte ich diesen deutschen Schnulz ja echt nicht mehr aus. Layla Shaw ist verzweifelt und sicher, dass es nicht mehr schlimmer werden kann. Ihr unglaublich umwerfender bester Freund Zayne ist für immer außer Reichweite und der Wächter-Clan, der sie sonst stets beschützte, ist plötzlich voll gefährlicher Geheimnisse. Und an Roth, der einzige, der sie wirklich verstehen konnte, traut sie sich nicht einmal mehr zu denken. Aber wenn man glaubt, es könne nicht mehr schlimmer werden, ist man umso überraschter, wenn es doch noch katastrophaler kommt: In Layla erwachen ungeahnte Kräfte und dann, als sie es am wenigstens erwartet, kehrt Roth zurück, mit Neuigkeiten, die ihre Welt für immer verändern könnten.

Rezension:
Ich find Layla immer noch super cool. Statt weinerlich und verzweifelt durch die Welt zu tapsen und sich dauernd von irgendjemandem retten lassen zu müssen (man kennt diese ätzende Art bemitleidenswerter Mädchenfiguren ja zur Genüge), lernt sie in diesem Band ordentlich selber auszuteilen. Roth taucht in diesem Band leider sehr, sehr wenig aus und ist wieder der arschige Dämon den er nun mal vorgibt zu sein. Stattdessen hängt Layla die ganze Zeit mit Zayne rum und das ist.. naja, irgendwie seltsam. Spaßig ist, dass Layla jetzt Bambi hat. Und eine lebendige Tattoo-Schlange auf dem eigenen Körper zu haben scheint eine ganz schön kitzlige Angelegenheit zu sein.

Einen schwachen Punkt hat das Buch: Glaubte man am Ende des letzten Teils noch das „Lilin-Problem“ sei gelöst und jetzt müsste die Geschichte mit einem neuen Thema, neuen Problemen weitergehen, so hat man sich geirrt. Es ist einfach doch einer da. Herkunftsgeschichte etwas zweifelhaft, aber wenn man diesen (leicht unlogischen) Fakt einfach als gegeben nimmt, ist es mal wieder ein wunder - wunderschönes Buch! Es überzeugt in diese Teil insbesondere durch viel Spannung, viel Gefahren und die heimische Eskalation zwischen Abbot und Layla.

Das Ende. Ich kann mir einen Kommentar zum Ende, trotz Spoilergefahr, bei diesen Büchern einfach nicht verkneifen. Ich dachte ja schon, das letzte Ende sei schrecklich und unzufrieden stellend gewesen…da kannte ich dieses hier noch nicht. Das Buch endet in einem einzigen Wirrwarr, mit einem monstermäßigen Problem und einer Katastrophe irgendwo zwischen Roth und Zayne und allen anderen. Was auf den letzten paar Seiten passiert, das kann ich garantieren, wird jeden schockieren!

Zuletzt noch ein paar Worte zum letzten Teil der Reihe: „Every last breath”, Erscheinungsdatum auf Englisch am 28. Juli 2015, auf Deutsch natürlich wieder drei Milliarden Jahre später. Ich habe gerade erfahren, dass J.L.A. wohl ihre Leser hat abstimmen lassen, mit wem Layla enden soll, Zayne oder Roth. Verrückte Idee! Und ich bin mir ziemlich sicher, dass die vernünftige Mehrheit für Roth gestimmt hat^^ Ich jedenfalls kann es kaum erwarten den letzten Teil in die Finger zu bekommen!

Fazit:
Meiner Meinung nach etwas schwächer als Teil 1, was aber auch damit zusammenhängt, dass ich den, sagen wir mal „Geschichtsverlauf” für etwas weit hergeholt halte. Außerdem gibt es viel weniger Roth als in Teil 1. Nichts destotrotz eine traumhaft spannende und unerwartet schwierig verstrickte Fortsetzung, die ich in kürzester Zeit verschlungen habe. Insbesondere dank J.L.A.s ganz fantastisch-flotten Schreibstils!

Keine Sorge Du kannst auch ohne Anmeldung kommentieren. Einfach dazu die Funktion "als Gast posten" auswählen.