31 May 2015

Showdown im Zombieland (Queen of Zombie Hearts)

Showdown im Zombieland

Showdown im Zombieland (Queen of Zombie Hearts)erscheint im Juli 2015

Autor: Gena Showalter
Verlag: MIRA Taschenbuch
Seitenzahl: ca. 400 Seiten
Band: 3 von 4

Inhalt:

Während Ali endlich ihre Beziehung mit Cole genießen kann, braut sich neues Unheil zusammen: Anima Industries überfällt die jungen Zombiejäger, vier der Freunde sterben. Eine klare Kriegserklärung – bis Ali bei der nächsten Attacke entdeckt, dass sie Untote kontrollieren und Schwerverletzte heilen kann. Eine sehr nützliche Gabe im alles entscheidenden Showdown, und doch ein zweischneidiges Schwert: Die überaus seltene Fähigkeit kann nämlich nur vererbt werden – und beweist, dass Ali mit der verräterischen Jägerin verwandt sein muss, die Coles Mutter zum Zombie machte. Wie soll ihre Liebe diesen Schlag verkraften?

Rezension:
Ein göttliches Stück Literatur. Ein bisschen Schade ist, dass sie aus dem Titel „Queen of Zombie Hearts“ das deutsche „Showdown im Zombieland“ gemacht haben. Der Queen-Titel hat was und wird an einer sehr schönen Stelle im Buch aufgegriffen, das kommt für den deutschen Leser jetzt leider nicht mehr so rüber. Aber egaaal… ich kann es ja eh nicht ändern.

Lieber zum Buch: Wow. Es passieren die schrecklichsten Dinge gleich zu Beginn dieses Buches und Anima wird zur Bedrohung unfassbaren Ausmaßes. Tod, Kampf und Verzweiflung überschatten Ali und Cole, die endlich zusammen sein können und immer unglaublichere Dinge gelangen ans Tageslicht. Ali ist mittlerweile eine vollblütige Zombiekillerin und ihre Fähigkeiten werden immer abgefahrener. Doch auch Anima weiß, wie besonders sie ist und jagt sie erbarmungslos. Dabei machen sie keinen Halt vor Freunden und Familie. Und eines kann ich garantieren: Es wird atemberaubend spannend!

Mir hat dieser dritte und (eigentlich) letzte Teil unglaublich gut gefallen. Etliche Details aus den ersten Bänden werden wieder aufgegriffen und alle etwaigen Ungereimtheiten werden aufgelöst. Es gibt einige Überraschungen (machen davon unfassbar entsetzlich) und alle Charaktere entwickeln sich auf ihre eigene Art und Weise weiter. Das Buch lässt nicht einmal eine Sekunde von langweiliger Langatmigkeit aufkommen! Ich bin schwer von der schriftstellerischen Leistung beeindruckt, insbesondere weil es der Autorin gelingt, hunderte unterschiedlichster Gefühle zu vermitteln und so ausdifferenzierte Persönlichkeiten innerhalb der Geschichte realistisch miteinander interagieren zu lassen. Übrigens entwickelt Cole plötzlich sogar ganz zuckersüße Seiten^^ Und das Ende? So ganz am Ende? Nochmal wow.. und ziemlich abgedreht und beängstigend.

Oh und wie enttäuscht ich am Ende der Reihe war, dass dies ihr Ende sein sollte! Man kennt das ja, einmal an die Figuren und das Umfeld gewöhnt wünschte man auch schon das Buch würde zu einer endlosen Geschichte voller Abenteuer weitergesponnen werden. Man kann sich als Leser einfach nicht trennen. Ha! Genau das ist dieses Mal nicht nur dem Leser passiert, sondern auch der Autorin selbst! Und obwohl man schon merkt, dass der dritte Teile die Geschichte eigentlich abschließt und zunächst nicht weiter, oder „größer“ gedacht wurde, soll im September ein viertel Teil erscheinen und Ali, Cole und co. derart noch ein wenig länger am Leben erhalten werden. Ich freue mich sehr!

Fazit:
Sehr aufregendes, emotionales und nicht ganz unbrutales Ende einer Reihe, die mir sehr gut gefallen hat! Und das, obwohl es um Zombies geht. Ha! Und was das mit dem Ende betrifft: Gott sei Dank doch nicht! Ich bin sehr gespannt auf die Fortsetzung, denn dieser dritte Teile und grundsätzlich ein sehr gelungener Abschluss einer in sich stimmigen Geschichte und ein gefundenes Fressen für alle Urban/Young Fantasy-Romance Liebhaber. Ich hoffe der vierte Teil, der diesen September erscheinen soll, kann mich ebenso begeistern. Beizeiten werde ich definitiv davon berichten ;)

Keine Sorge Du kannst auch ohne Anmeldung kommentieren. Einfach dazu die Funktion "als Gast posten" auswählen.