15 Sep 2015

Gemeinsam Lesen #7

Gemeinsam Lesen Gemeinsam Lesen ist eine Aktion, die mittlerweile alleine von Schlunzenbücher geführt wird. Im wesentlichen stellt man einfach jede Woche einen Ausschnitt des Buches dar, das man gerade liest. Während die ersten 3 Fragen gleich bleiben ist die 4. Frage jede Woche eine neue! Und los geht’s: 1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du? Outlander von Diana Gabaldon und ich bin nach einem sehr, sehr langen Lesetag auf Seite 457 angekommen. 2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite? The stables of castle Leoch were better built than many of the cottages I had seen on our journey with Dougal: stone floored and stone walled, the only openings the narrow windows at one end, the door at the other, and the narrow slits under the thick thatched roof, intended for the convenience of the owls who kept down the mice in the hay. Puh, was für ein langer erster Satz! 3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? Erstmals 1991 erschienen ist das Buch schon ganz schön alt. Eigentlich lese ich ja eher neuere Bücher, die grade auf irgendeinem Trend setten, aber dieses Buch konnte mich totzdem mühelos fesseln! Ich liebe Geschichten, die im Schottland vergangener Zeiten spielen und die Autorin hat keine Mühen gescheut, das historische Umfeld so realistisch wie möglich zu schildern. In all seinen charmanten Kleinigkeiten, mit den gaelischen Mythen und Märchen, aber auch den vielen ungewaschenen Schotten und den groben Manieren. Ich bin überrascht, wie gut es mir bisher gefällt und werde mühelos auch die restlichen 400 Seiten hinter mich bringen können. Und dann warten noch etliche weitere Bände der Outlander-Serie und ich habe nicht die geringste Vorstellung, was noch alles passieren könnte!
4. Bist du ein Goodie-Sammler? Wenn du Lesezeichen, Visitenkarten, Leseproben oder andere Goodies bekommst, was machst du damit? Findest du Goodies generell sinnvoll oder lästig?
Da ich nicht wirklich oft Goodies in die Finger bekomme finde ich sie nicht wirklich lästig. Generell finde ich Leseproben sogar oft sehr nützlich, weil für mich sehr viel davon abhängt, ob der/die Autor/in einen packenden Stil beherrscht oder nur lahm vor sich hin erzählt. Lesezeichen behalte ich nur sehr selektiv. Es gibt ein paar, die witzig, sehr schön oder aus aufwendigeren Materialien gemacht sind, als die üblichen Papp-Dinger, von denen behalte ich einige, und das, obwohl ich niemals Lesezeichen benutze.
Also als Sammler irgendeiner Art bin ich jedenfalls definitiv nicht zu bezeichnen!
Keine Sorge Du kannst auch ohne Anmeldung kommentieren. Einfach dazu die Funktion "als Gast posten" auswählen.