08 Oct 2015

Fable

Fable (An Unfortunate Fairy Tale Book 3) (English Edition)

Autor: Chanda Hahn
Verlag: SP Chanda Hahn
Seitenzahl: 296 Seiten
Band: 3 von (bisher) 5

Inhalt:
Das dritte Buch der Verhext/Unfortunate Fairy Tale Serie! Nicht alles was glänzt ist Gold. Als etwas Wertvolles von der 16-jährigen Mina Grimm gestolen wird ist sie entschlossen, alles zu tun, um es zurück zu bekommen. Selbst wenn das bedeutet in das gefährliche Reich der Fae zu reisen und einen der schrecklichsten Märchen-Bösewicht aller Zeiten zu bekämpfen. Und dennoch, nichts hätte sie auf die gefährlichen und unfassbaren Hindernisse vorbereiten können, die sie in der Fae-Welt erwarten, ebenso wenig wie auf die Entscheidungen, die sie treffen muss, als es um Leben und Liebe geht.

Rezension:
Auch dieser Teil der Unfortunate Fairytale Reihe startet sogleich mit einem gigantischen Ereignis. Obwohl Mina immer noch entsetzlich traurig ist, wegen der Daed Pince Society Geschichte und Brody, der jetzt der Prinz von wem anders zu sein scheint, musste man als Leser nicht lange auf das Ende ihrer unerträglichen Melancholie warten, denn schon auf den ersten Seiten passiert etwas noch viel Schlimmeres. Auf die Gefahr hin zu spoilern: Dieses Mal „roch“ es aber ganz schön nach Finte, und das war es dann zum Glück auch, ich bin sicher andere Leser haben es auch ziemlich zeitnah durchschaut. Was ich eigentlich zum Ausdruck bringen wollte ist: Das Buch fängt hammermäßig spannend an und wird von da an nur noch besser!

Dieser Teil ist irgendwie sehr gelungen, weil es sowohl um Mina und Brody, vorwiegend aber um Jared geht, von dem man bisher noch so wenig weiß! Dabei sind Jared und sein Bruder nicht nur in diesem Teil, sondern insgesamt der Kern der Geschichte, wie Mina nach und nach herausfindet. Dabei reist sie sogar in die Welt der Fae, die von der Autorin wunderbar dargestellt wurde. Neben klassischen Märchen-Wesen kommen auch Wesen wie Kelpies, Wasserpferde aus der schottischen Mythologie darin vor. Es wimmelt nur so vor fantastischen Details, die im Märchenreich der Fae natürlich nicht fehlen dürfen Rumpelstilzchen

Ganz vergessen, das Märchen! Hauptmärchen in diesem Teil ist Rumpelstilzchen, in einer kreativen und atemberaubend guten Variante. Ich bin immer noch irre erstaunt, wie gut die Märchen benutzt und umgeschrieben werden können, ohne dass die Schurken ihren althergebrachten Charakter aus den allseits bekannten Geschichte verlieren! In rasendem Tempo sieht Mina sich mit neuen Problemen konfrontiert und kaum einer ist so clever darin Probleme zu schaffen, wie ein fieses Rumpelstilzchen-Familienmitglied. Aber das Ende.. puh, also das hat definitiv NIEMAND voraus gesehen. Wenn doch muss derjenige im Besitz präkognitiver Fähigkeiten sein. Es ist wieder zu schön um wahr zu sein, ein Fetzen Glück und Liebe winkt Mina, alles könnte gut sein, doch dann, ohne es zu wissen, wird sie zum Werkzeug der absoluten Zerstörung. Und dabei steht nicht nur ihre Liebe, sondern der Frieden zwischen Menschen und Fae auf dem Spiel.

Fazit:
Ich dachte ja das letzte Buch sei tragisch und unfair gewesen, aber wow. Das hier toppt alles, was die absolut unfaire, böse Märchenwelt zu bieten hat. Teil 3 ist bisher der beste Band der Reihe und ich wünschte ich könnte 6 Sterne vergeben, aber bei mir geht ja nur bis 5^^. In diesem Buch trifft Rumpelstilzchen zusammen mit der Bösartigkeit der Geschichte selbst und Mina macht einige unglaubliche Entdeckungen. Nach all ihrem Leid (und dem traurigen Anfang der Geschichte) gibt es endlich einige Lichtblicke, ebenso wie witzige Überraschungen und dann schafft das Ende des Buches doch wieder alles bisher erreichte umzuwerfen, zu erstaunen und zu entsetzen. Ein super gelungenes Buch!

Keine Sorge Du kannst auch ohne Anmeldung kommentieren. Einfach dazu die Funktion "als Gast posten" auswählen.