18 Oct 2015

Memories To Do - Allies Liste

Memories To Do: Allies Liste

Autor: Linda Schipp
Verlag: Amazon Media (SP)
Seitenzahl: 254 Seiten
Band: 1 von 1

Inhalt:
Eine seltene Form von Amnesie hat Allies Erinnerungen an die vergangenen 17 Jahre ausgelöscht. Im Herzen noch ein Teenager steht sie ahnungslos vor ihrem zweijährigen Sohn, einem Ehemann, den sie nicht liebt, siebenhundert unbekannten Facebook-Freunden und einem verdächtig dunklen Nebel, der sich über ihre Vergangenheit zieht. Im Leben der vierunddreißigjährigen Allie ist nichts mehr von dem übrig, was ihr als Teenager wichtig war - nicht einmal ihr Name. Um den Geheimnissen der geschwärzten 17 Jahre auf die Spur zu kommen, reist sie zurück in die amerikanische Kleinstadt, in der ihre Erinnerungen enden. An ihrer Seite der Mensch, der ihr am nächsten und nach jahrelanger Trennung am fernsten zugleich ist: Luis. Nur ein Freund, wirklich. Ihr bester Freund. Damals zumindest.

Rezension:
Schon ein kurzes Fazit vorweg: Ein unglaublich überraschendes Buch! Zu Beginn ist alles etwas verworren und geheimnisvoll. Mit vielen unterschiedlichen Personen, Personen, die mit unterschiedlichen Namen angesprochen werden, obwohl es sich um nur eine Figur handelt und einem Trip durch drei unterschiedliche Jahre, grob 80 Jahre auseinander, hat man es als Leser am Anfang nicht ganz leicht gehabt in die Geschichte hinein zu finden. Doch schon nach wenigen Seiten folgt man gemeinsam mit Allie dem einen Hauptstrang der Geschichte, ihrer Reise in ihr Heimatdorf um all jene Erinnerungen wieder zu entdecken, die sie nach einem Unfall verloren hat. Dabei scheinen die verlorenen 17 Jahre ungeheuer wichtig gewesen zu sein, so einschneidend, dass Allie sich komplett verändert hat. Von Beginn an war die Spannung unerträglich endlich zu erfahren, was so schrecklich gewesen sein könnte, dass Allie den Kontakt zu allen alten Freunden und sogar ihrer Mutter abgebrochen hat.

Das wirklich überraschende dieser Geschichte? Die Autorin hatte die außergewöhnliche Ruhe ihrer Geschichte Zeit zu geben. Zeit sich zu entwickeln. Und Geduld Figuren vorzustellen ohne sie vorzuverurteilen und so jedem Leser die Chance zu geben die Charaktere selbstständig zu erfassen. Gleichzeitig, mit dem gemäßigten Tempo der Ereignisse, denn eigentlich passiert gar nicht so viel, hat sie ganz gelungen die Ungeduld geschürt. Die Ungeduld zu erfahren was die Sache ist und herauszufinden wie alles enden wird. Denn genau genommen beginnt das Buch mit dem Ende. Aber man kennt nicht die genauen Teilnehmer des Endes, und bevor die Geschichte so richtig beginnt wünscht man jeder der Figuren das bittersüße Happy-End, das scheinbar nur einige wenige von ihnen bekommen werden.

Für einen ersten Roman ist dieser hier meiner Meinung nach absolut irre! So etwas geduldiges, erwachsenes und vollkommen ausgereiftes auf die Beine zu stellen, mit 22 Jahren, wow. Der Schreibstil ist fantastisch und berauschend zugleich. Er zieht in die Geschichte hinein und lässt all die großen Gefühle spüren, die sich zwischen den Figuren befanden, befinden oder gerade entwickeln. Gleichzeitig ist die Erzählweise geschickte gewählt, sodass sowohl Allies als auch Luis Ansichten und Empfindungen geschildert werden können, ohne zwischendurch konfus zu wirken. Von typischen SP Problemen, etwa einzelne Schreibfehlerchen oder dergleichen ist hier nicht die geringste Spur!

Fazit:
Wow. Eine unglaublich emotionale Geschichte, ohne albernen Kitsch nötig zu haben. Die Autorin spinnt eine gelungene Geschichte, in der sich alles um die Kraft der Erinnerungen dreht, um Liebe und um zweite Chancen. Dabei bildet das, von der Hauptfigur selbst einst so verhasste kleine Dorf Townsend eine malerische Kulisse für eine Geschichte die spannender und unterschwellig dramatischer nicht sein könnte. Die Neugier des Lesers wird schon auf Seite 1 geweckt, wenn der Beginn auch etwas verwirrend ist. Für mich eines der gelungensten Bücher, das ich seit langem in der Hand hatte, schön und traurig zugleich.

Keine Sorge Du kannst auch ohne Anmeldung kommentieren. Einfach dazu die Funktion "als Gast posten" auswählen.