29 May 2016

Paper Princess (Royals)

Paper Princess (Royals)

Autor: Erin Watt (=Jen Frederick + Elle Kennedy)
Verlag: Everafter Romance
Seitenzahl: 370 Seiten
Band: 1 von 3 (glaube ich)

Inhalt:
From strip clubs and truck stops to southern coast mansions and prep schools, one girl tries to stay true to herself.
"These Royals will ruin you " Ella Harper is a survivor a pragmatic optimist. She s spent her whole life moving from town to town with her flighty mother, struggling to make ends meet and believing that someday she ll climb out of the gutter. After her mother s death, Ella is truly alone. Until Callum Royal appears, plucking Ella out of poverty and tossing her into his posh mansion among his five sons who all hate her. Each Royal boy is more magnetic than the last, but none as captivating as Reed Royal, the boy who is determined to send her back to the slums she came from. Reed doesn t want her. He says she doesn t belong with the Royals.
He might be right.
Wealth. Excess. Deception. It s like nothing Ella has ever experienced, and if she s going to survive her time in the Royal palace, she'll need to learn to issue her own Royal decrees.
Da war ich mal wieder übersetzungsfaul, aber die Story ist (bisher) eh nur auf Englisch erhältlich..

Rezension:
Diese Geschichte war zuallererstmal sehr, sehr gut geschrieben. Die Charaktere sind facettenreich und den Autorinnen gelingt es mühelos, den Leser mit in die luxuriöse, fremdartige und von Intrigen durchzogene Welt der Royals mitzunehmen. So wie auch Ella in diese gefährliche Welt mitgenommen wird, die das alles am Anfang für eine Entführung hält und sich nicht nur einmal wünscht, wieder zurück in ihr altes Leben zu gelangen, könnte sie nur den durchtriebenen Reinchen und ihren Lüge entkommen.

Hauptfigur Ella hat mir übrigens im ganzen Buch am besten gefallen, obwohl sie echt ein hartes Schicksal hatte. Ohne Vater und nur mit ihrer Mutter in zwielichten Verhältnissen aufgewachsen ist Ella ganz schön tough geworden. Als dann auch noch ihre Mutter stirbt versucht sie sich selbst als Stripperin durchzuschlagen und irgendwie ihren Highschool-Abschluss zu schaffen, weil sie sich so viel mehr für ihr Leben wünscht. Ihr könnt euch sicher vorstellen, wie irre es wird, als Ella bei den Royals, im absoluten Luxus landet und sich plötzlich mit heimtückischen Oberklassen-Kids herumschlagen muss.

Die Royals als Familie geben dabei den perfekten Rahmen für jede Art von dramatischem Familien-Spektakel ab: 5 Brüder und jeder verquerer aber auch attraktiver als der andere. Worum es so richtig in der Geschichte geht ist allerdings, obwohl ich sie grundsätzlich wirklich gut fand, schwierig zu bestimmen. Man könnte wohl sagen, dass alle ihre Probleme haben, die sie irgendwie zu lösen versuchn. Kern ist aber zweifelsohne der schockierende, aber manchma auch witzige Clash von arm und reich und wie Ella sich durchkämpft.

Fazit:
Oha, echt eine aufregende Geschichte! Und genaugenommen auch ziemlich düster, mit einem unerwartet bitteren Ende. Ich kann es gar nicht erwarten weiter zu lesen! Leider dauert es aber noch ein paar Wochen, bis die Fortsetzung Broken Prince rauskommen wird. Insgesamt ein Buch, das die geballte Ladung Intrigen und Macht unter Superreichen zu bieten hat. Mich hat das Ganze einerseits gefesselt (obwohl es manchmal fast etwas kitschig war), andererseits auch ziemlich entsetzt/sprachlos gemacht. Mein Fazit: Auf jeden Fall ein außergewöhnliches Buch, das mich mit jeder Menge Rätseln zurück gelassen hat, auf deren Auflösung in Teil 2 ich wirklich hoffe!

Keine Sorge Du kannst auch ohne Anmeldung kommentieren. Einfach dazu die Funktion "als Gast posten" auswählen.