05 Mar 2017

The Heart of Betrayal

The Heart of Betrayal: The Remnant Chronicles: Book 02

Autor: Mary E. Pearson
Verlag: Square Fish
Seitenzahl: 480 Seiten
Band: 2 von 3

Inhalt:
Held captive in the barbarian kingdom of Venda, Lia and Rafe have little chance of escape. Desperate to save her life, Lia's erstwhile assassin, Kaden, has told the Vendan Komizar that she has the gift, and the Komizar's interest in Lia is greater than anyone could have foreseen.
Meanwhile, nothing is straightforward: There's Rafe, who lied to Lia but has sacrificed his freedom to protect her; Kaden, who meant to assassinate her but has now saved her life; and the Vendans, whom Lia always believed to be barbarians. Now that she lives among them, however, she realizes that may be far from the truth. Wrestling with her upbringing, her gift, and her sense of self, Lia must make powerful choices that will affect her country . . . and her own destiny.

Rezension:
Nachdem mich Teil 1 mit seiner Idee begeistern konnte - man wusste, dass jemand kommen würde um Lia zu töten, dann wurde allerdings aus Lias Sicht erzählt und die hatte keine Ahnung -, die ein außergewöhnliches Potenzial in sich barg, mit Lia mitzufiebern und mich innerlich dazu veranlasst hat, ihr weitestgehend von jeglichem Kontakt mit anderen Menschen abzuraten, war ich sehr gespannt auf diesen zweiten Teil. Zumal mir der Schreibstil der Autorin nicht immer ganz zugesagt hatte, und ich wegen der, mir am Anfang oft blödeund unnötig langen Erzählungen von der Entstehung der Ländern, dem Mädchen Morrighan, und dieser ganzen merkwürdigen "Religion" dieser Leute, gelangweilt war.

Umso überraschter war ich, dass ich dieses Buch an nur einem Tag durchgelesen habe und nicht einmal einen Hauch an Langweile verspürt habe! In einem gefährlichen Netz aus Lügen und Liebe muss Lia in diesem Teil durchgehend um ihr Überleben kämpfen. In dem merkwürdigen, düsteren Königreich Venda ist ihr Leben nicht viel wert. Kaden ist dort der Einzige, der ihr helfen kann, doch durch Lias Geschichten findet sie schon bald unerwartete Verbündete. Und dann ist da ja noch Rafe, der Undercover-Prinz Dalbrecks, der sich vor dem grausamen Komizar als Botschafter ausgibt. Ich kann euch verraten das Buch ist ein einziges, wunderbares Katz-und-Maus-Spiel!

Tatsächlich beginnen auch die merkwürdigen Gelehrten-Geschichten und Sagen über Morrighan langsam Sinn zu ergeben und deuten daraufhin, dass in Wahrheit alles ganz anders war, als man bisher dachte. So richtig ist mir die Relevanz für Lia allerdings noch nicht klar geworden.. insofern hoffe ich stark auf Teil 3! Die Figuren in diesem Buch sind genauso stark, wenn auch absolut unterschiedlich, wie in dem Teil davor. Auch Lias Freunde aus Teil 1 tauchen gelegentlich in Einschüben zum Geschehen in ihrer Heimatstadt auf. Für mich handelt es sich insgesamt um eine überzeugende Fortsetzung, die mir sogar noch ein bisschen mehr zusagt, als Teil 1.

Fazit:
Also ich freue mich jetzt schon unheimlich auf den letzten Teil. In Teil 2 haben sich eine Menge unvorhergesehener Dinge abgespielt, es sind neue Verbündete, aber auch neue Gefahren aufgetaucht und Lia hat sich scheinbar endgültig zwischen Rafe und Kaden entscheiden können. Viel spannender ist aber eigentlich ihre Geschichte mit dem Komizar.. wirklich ein hervorragender Bösewicht! Aber lest lieber selbst, von mir gibt es dafür eine klare Empfehlung ;)

Keine Sorge Du kannst auch ohne Anmeldung kommentieren. Einfach dazu die Funktion "als Gast posten" auswählen.